Viele Aufgabenstellungen sind den folgend genannten drei Problemkreisen zuzuordnen natürlich mit sehr unterschiedlichen Gewichtungen in spezifischen Umfeldern der Unternehmen und meist in Kombination:

Konzeption

Die Analyse der Unternehmenslage wird der Erarbeitung von Unternehmensstrategien vorangestellt. Daraus lassen sich Maßnahmenpläne ableiten, um dem vorrangigen Ziel des Unternehmers zu entsprechen.

Insbesondere dem geplanten Wachstum Ihres Unternehmens dienen Investitions- und Finanzierungskonzepte, die den Einsatz von Fördermitteln beinhalten.

Ähnlich, mit dem Schwerpunkt des Markteinstieges und der langfristigen Sicherung eines tragfähigen Einkommens, ist die Erarbeitung von Existenzgründungskonzepten strukturiert.

Alle Maßnahmen, die ergriffen werden, müssen sich "übersetzt" als Daten in Ertrags-, Bilanz- und Liquiditätsplanungen wieder finden. Das ist zudem auch die Prüfung, ob der Weg richtig beschrieben wurde.

Konsolidierung

Konsolidierung erfordert die Bereitschaft des Unternehmers, über seinen Schatten zu springen. Dabei ist die Analyse von Krisenursachen die Voraussetzung, um Maßnahmen zur Stabilisierung abzuleiten. Sehr häufig müssen in das Turn-around-Konzept Beteiligte außerhalb des Unternehmens einbezogen werden. Zur Steuerung der notwendigen Prozesse kann ein Coaching von großem Vorteil sein.

Controlling

Die Erarbeitung eines Controllingkonzeptes setzt die Klärung der Unternehmensziele, Analysen und Planungen voraus. Es werden betriebliche Steuerungselemente definiert. Voraussetzung dafür ist Klarheit in den Unternehmenszielen.

Die Umsetzung von Controllingmaßnahmen erfordert ganz besondere Anstrengungen, die sich in Erfolg ummünzen werden.